Februar 2012 – Rumänien

Liebe Vereinsfreunde,
das Team Equiwent ist am 12.02.2012 unbeschadet (nur Erschöpft)
aus Ostrumänien zurückgekehrt. Dort waren Temperaturen von bis zu – 28° C.
Pünktlich vor der totalen Kältekatastrophe konnten 96 Winterdecken und viele Medikamente an unserem Stationsarzt übergeben werden.

 

7400km Gesamtstrecke.
Davon 4000 km vereiste Strassen nur in Rumänien.

 

Der Diesel drohte im Tank einzufrieren.

 

Ab sofort steht der Equiwent e.V. auch bedürftigen Hunden zur Seite.

 

Mitte März wird der neue Förderbrief erscheinen.

Darin können Sie dann über folgende Dinge lesen:
– Wie es kam das Equiwent nun auch in Brasov ( 380 km südlich von Iasi) tätig wird.
– Warum Equiwent sich nun auch um Hunde kümmert.
– Ein Bericht über angefahrene Hunde die wir aus dem Schnee gezogen haben.
– Wie uns „bekannte deutsche Hundeschutzstationen“ mit unseren verletzten Hunden im Stich ließen.
– Wie die österreichische Organisation „Robin Hood“ uns aus der Not gerettet hat
– Wie wir fantastische rumänische Tierschützer kennen lernen durften und wie es damit nun weiter geht.
– Wie es mit unserer Station in Iasi künftig laufen wird.
– Und vieles mehr!

Von vielen Fördermitgliedern fehlen uns noch die Adressen!!
Wenn Sie unsere Förderpost wünschen ( egal ob Fördermitglied, Sachspender , Sponsor oder einfach nur so) senden Sie uns bitte eine Mail mit Ihrer Adresse.

Herzlichst, Ihr Markus Raabe