Juli 2014

Meinen lieben Unterstützer.
Von einer erfolgreichen Reise werde ich in unserer nächsten Zeitschrift berichten. Die „Juni-Tour“ war äußerst erfolgreich.Derzeit ist es kochend heiß in Ostrumänien.  Es konnten wieder viele Tonnen Hilfsgüter für unsere Adoptionsfamilien und viele Tonnen Sachspenden sowie Medikamente für unsere größte Abteilung, die Pferdehilfe, zugestellt werden. Im September werde ich all meinen lieben Förderern eine neue Zeitschrift zusenden. Selbstverständlich werde ich wieder die gesamten Kosten dafür selber übernehmen. Es wir die größte und bildreichste Zeitschrift seit Gründung von Equiwent. Ich werde alle Namen der Förderer und Sponsoren abbilden und versuchen meine Dankbarkeit zu überbringen.

Heute am 2.07.14 bin ich bereits wieder aufgebrochen um wichtige Medikamente für unsere Pferde zu Ordern.
Die Reise führt mich nach Ungarn in unser Zentrallager, anschließend zur rumänischen Grenze.
Unter „Raabes Tagebuch“ werden sie immer Neuigkeiten und schönen Bilder von unserem Team in Rumänien oder von unserer Tierschutzarbeit in Deutschland entdecken.
Denn auch in Deutschland ist Equiwent-Schmiede ohnen Grenzen e.V. nicht untätig.
Ich danke allen welche uns die Stange halten. Auch in Zukunft werden wir Hilfe direkt in den Brennpunkt des Geschehens liefern. Wir tuen es für die Pferde, die Kinder und eine gemeinsame – bessere- EU.
Herzlichst, ihr Markus Raabe