November / Dezember

Liebe Pferdefreunde,

die neue Zeitschrift ist bereits bei unseren Vereinsförderen eingetroffen. Die Resonanz war überwältigend positiv. 22 Zeitschriften sind zu uns zurück gekommen da sich die Adresse der Empfänger geändert hatte. Wenn auch sie keine Zeitschrift erhalten haben senden sie uns bitte eine Mail. Lediglich ein Fördermitglied hatte bedenken wegen zu viel „Markus Raabe, zu unstrukturiert und zu viel böse Bilder“ angemeldet. Ich werde die Kritik zu meiner Kenntnis nehmen und dazu Stellung beziehen wenn der  größte Stress Ende Januar 2015 vorbei ist. Bis dahin müssen wir uns auf unsere Arbeit vor Ort konzentrieren und uns um die Schutzbefohlenen kümmern.


Bild: Täglich werden hilfsbedürftige Pferde verarztet

Am 24.11.14 werde ich gemeinsam mit Frau Tiffany Hild für 12 Tage nach Ostrumänien  fahren. Wir werden unseren Tierarzt Dr Ursache, unsere Sozialarbeiterin Ecaterina Bodusca und unseren Hufbeschlagschmied Petrika Bodusca mit den wichtigen Medikamenten, Hubeschlägen (für das Belohnungsprogramm- für gute Pflege) und hochwertigen Sachgütern (für die Pferde) beliefern,  dort mit unseren Team arbeiten und auch schon die Weihnachtsgeschenke für unsere Pflegekinder überbringen. Ich kann mich nur herzlichst für die großartige Hilfe der Sach- und Geldspender bedanken. Alles wird natürlich ankommen, wie immer. Später werden sie schöne Bilder im Tagebuch sehen können.  Derzeit fällt das Thermometer in Ostrumänien schon gewaltig tief. Ich freue mich sehr wieder große Mengen an Antibiotikum, Entzündungshemmern und Wurmkuren an unserem ungarischen Stützpunkt aufnehmen zu können. Selbstverständlich werden wir auch wieder viele Tonnen an warmen Thermodecken und Halftern dabei haben.


Bild: Pferde müssen regelmäßig entwurmt werden.
Unser Hufschmied (Bild) und unser Tierarzt praktizieren das 365 Tage im Jahr.

Da durch das bundesweite erscheinen der neuen Zeitschrift  das Thema „Pferdelend in Europa“ neu entfacht wurde, trifft täglich eine Flut von EMails bei uns ein. Ich schaffe es derzeit nicht alles zu beantworten und bitte um Verständnis, dass ich Mitglieder bevorzugt behandeln muss. Täglich erreichen uns Fragen von lieben Menschen welche bereits vielfach hier beantwortet wurden. Da wir auch künftig kein Spendengeld für eine Bürokraft inverstieren werden, bitte ich die langen Wartezeiten auf eine Antwort zu entschuldigen. Unter „FAQ`s“  und unter „Sachspenden“ sowie unter „Über Uns“ sind bereits 90% der täglichen Anfragen ausgiebig beantwortet. 

Bild: Team Equiwent in Ostrumänien bei der täglichen Arbeit
mit vielen Pflegebedürftigen Menschen.

Weihnachten steht vor der Tür!
Auch dieses Jahr werden, wie immer, keine Weihnachtskarten oder Kalender verschicken. Die eingesparten Kosten werden dieses Jahr unseren pflegebedürftigen Menschen zu Gute kommen. Obst, in großen Mengen, wird auf den Tisch geliefert! Sicherlich haben alle Mitglieder Verständnis dafür.
Wir würden uns  sehr für ein wenig Hilfe bei den erheblichen Reisekosten freuen.
Aktuelles werden sie im Dezember im „Raabes Tagebuch“ finden.

Herzlichst, Markus Raabe und das großartigste Team der Welt!