ANONYME HILFE -TIERSCHUTZ DEUTSCHLAND UND DIE STATIONÄRE HUFBESCHLAGSCHMIEDE

 Markus Raabe, Tiffany Hild und Julia Schöwerling im Einsatz in der stationären Klinik in Deutschland.

Markus Raabe, Tiffany Hild und Julia Schöwerling im Einsatz in der stationären Klinik in Deutschland.

Liebe Tierfreunde,

auch 2018  wird das gesamte Team Equiwent wieder unzählige Einsätze in Deutschland haben.
In den vergangenen neun Jahren wurden wir immer häufiger um Hilfe gebeten.
Jeden Monat fahren wir ca 3000 km durch die BRD um zu helfen, meisten anonym.
Die drastisch gestiegen Versorgungskosten (Futter, Heu, Stroh um bis zu 300 % seit 2009)
zwingen manchen Pferdebesitzer in die Knie. Aber wir sind natürlich kein kostenloser Zug auf den “man” so aufspringen kann.

1.)

Private Pferdebesitzer, in einer akuten Notsituation, können  anonym einen Antrag auf Hilfe im Bereich der Orthopädie /Euthanasie / Hufversorgung / medizinischer Notfall  stellen.
Wir haben die Möglichkeit bundesweit zu agieren, bzw überbrückend zu helfen.


2.)

Tierheime / Auffangstationen/ Tierschutzvereine können grundsätzlich gerne um kostenlose Unterstützung im Bereich der Medizin und Hufversorgung bitten. Wenn möglich, werden wir helfen. Wir liefern bereits seit vielen Jahren dauerhaft und kostenlos die Hufversorgung unzähliger Tiere in Tierparks, Tierheimen und Tierschutzvereinen. Bitte senden sie uns eine E-Mail mit ihrem Problem.  equiwent@yahoo.de

Besonders der Bereich Huforthopädie (von der Stellungskorrektur bis zur aufwendigen Operation)
ist ein umfassender Teil unserer ehrenamtlichen Tätigkeit in Deutschland. Bei Equiwent arbeiten nur spezialisierte Tierärzte und gut ausgebildete, staatlich gepüfte und amtlich anerkannte, orthopädische Hufbeschlagschmiede

1368526156536.jpg

Beispiel:

Manuela K. aus Krefeld konnte nach der Geburt ihres schwehrbehinderten Kindes im August  nicht in ihr Berufsfeld zurück kehren. Als dann wenige Wochen später auch noch die Diagnose Hufkrebs bei ihrem Pferd gestellt wurde, stellte dies ein finanziell unüberwindbares Hindernis dar. Wir haben von der Operation bis hin zu Therapie das Pferd wieder auf “die Beine” gestellt, kostenlos.

3.)

Wir bieten in unserer stationären Hufschmiede dauerhaft Hilfefür orthopädische Notfälle an.
Wenn sie also selbst orthopädische Hilfe für ihr Pferd benötigen – so können wir diese Leistungen kostenlos anbieten wenn:

  • – sie ein Pferd beherbergen welches durch ein Vet-Amtbeschlagnahmt wurde
    (schwebendes Verfahren)
  • – unverschuldet in finanzielle Not gekommen sind
    (Nachweispflicht, ist unkompliziert)

Bitte senden sie uns ihr Anliegen einfach per Mail!

Die Equiwent-Hilfsorganisation ist nicht nur in Osteuropa sondern
auch in Deutschland aktiv, natürlich ehrenamtlich!

  Bild: Kasper, abgemagert und verkommen.

Bild: Kasper, abgemagert und verkommen.

Seit Jahren sind solche Fälle unser täglicher Arbeitsplatz in Deutschland. Können sie sich an diesem Skandal erinnern? Noch heute, lange nach der “Medienaufpolierung”, kümmern wir uns
um die orthopädische Versorgung der Pferde vom Geissblatthof in Warpe, unsere Leistung war keine Eintagsfliege, sondern der Beginn einer anhaltenden Freundschaft zwischen 1Tierschutzorganisationen.

Unsere Zusammenarbeit mit den Veterinärämtern ist bundesweit sehr gut. Für medizinische Betreuung wird bei Equiwent rund um die Uhr gesorgt. Tierquälereien und  Verstöße gegen die Mindestbestimmungen werden durch uns bekämpft. Sollten uns Missstände bekannt werden, so leisten wir aktive Hilfe vor Ort und melden die Verstöße den zuständigen Behörden. Von 2009 an  mussten wir leider  einige Vorfälle zur Anzeige bringen. Wir sind in der Lage kurzfristig Pferde (bundesweit) zu bergen und zu beherbergen.

 Wir erstellen rechtskräftige Gutachten.

 Hufkrebsoperationen; Hufrehebehandlungen , orthopädische Beschläge und andere Erkrankungen werden in unserer  orthopädischen Schmiede in Harsewinkel bei Warendorf  durchgeführt, ehrenamtlich und kostenlos. Natürlich in geprüften Einzelfällen.

   Hufschmiedin und Tierarzt arbeiten “Hand in Hand” bei Equiwent.

Hufschmiedin und Tierarzt arbeiten “Hand in Hand” bei Equiwent.

4. Wir leisten Amtshilfe (kostenlos). Insbesondere Tierheime, Tierparks und Auffangstationen unterstützen wir bundesweit durch kostenlose Hufpflege, Hufbeschläge, orthopädische Heilbehandlungsmaßnahmen sowie operative Eingriffe am Huf. Wir sind mit der Behandlung von Klauenerkrankungen erfahren und waren auch schon in der Krallenpflege (Löwen) erfolgreich. Auf  Anfrage der Zooverwaltungen werden wir aktiv.